Letztes Feedback

Meta





 

Hallo

Hallo erstmal. Ich bin wolfmaedchen. Ich denke nicht das es überhaupt jemanden interessiert was ich schreibe....Aber. Ich muss irgendwie über alles mich mal auslassen. Erstmal zu mir:Ich bin 15 Jahre alt. Ich liebe Metal, Elektro, Techno, Trapez und Hard Style Musik. Mein derzeitiges Lieblingslied ist "things that make you scream" von Memory of a melody. Ich hab Probleme in meiner Familie. Ich spiele viele Computerspiele wie Lol, the Witcher 3, skyrim und diverse andere. Ich wohne in einem winzigen Kaff und abends wenige Freunde. Meine Eltern streiten sich die ganze zeit. Naja. Es kommt mir so vor. Und für meine Mutter bin ich eh nur ein Blitzableiter. Ich besuche ein Gymnasium aber bin in Fächern wie Mathe, Latein und Chemie fürchterlich schlecht. Dafür beherrsche ich die englische Sprache sehr gut. Ich war im September 2 Wochen in den USA. Ich liebe Autos. Mustang, Camaro und der Audi Q7 sind meine Favoriten. Ich habe eine verdammt beschissene Art mich auzuregen. Ich ritze mich. Ich mag das Wort nicht und werde deswegen einfach schneiden dazu sagen. Noch mal kurz zurück. Ich habe einen Freund der 200 km von mir weg wohnt und 19 ist. Ich liebe ihn über alles. So. Nun aber nochmal zum schneiden. Ich habe unterschiedlichste Gründe. Ich denke alles hat 2013 angefangen als ich meinen 2. Freund hatte. Er hat sich geschnitten und ich habe seine Arme auch gesehen. Nichts schlimmes. Eigentlich nur Kratzer. Als er Schluss gemacht hatte weil er eine andere liebte war ich ziemlich verletzt. Ich wusste nicht wie ich mit dem Schmerz umgehen soll. Also hab ich mir mein geliebtes Taschenmesser genommen und drauflos geschnitten. 8 tiefe Schnitte die auch sehr stark bluteten. Danach war erstmal Schluss. Bis Ende September letzten Jahres. Im Oktober haben wir jn der schule sehr viele Arbeiten geschrieben und auch meine Mutter hat zu hause unendlich viel Druck gemacht, sodass ich häufig überhaupt nicht zum lernen gekommen bin. Dann waren erstmal Herbstferien. Danach war dann mein Berufspraktikum im Krankenhaus. Dort war es sehr anstrengend und stressig. Irgendwann hab ich mich dann auf der Toilette eingeschlossen und mich wieder geschnitten. 4 Schnitte. Alle sehr tief aber es musste nichts genäht werden. Problematisch war nur, dass ich im Krankenhaus nich mit langsam shirts rum laufen durfte. Habe ich trotzdem getan hab mir dann aber immer die Schikanen der anderen anhören müssen. Nach 3 Wochen war es endlich vorbei und die schule fing wieder an. Nun hatte ich aber zu hause wieder Probleme mit meiner Mutter. Sie hat mich fast täglich geschlagen und angeschrien. Ich hab sie machen lassen und einfach all den Schmerz den sie mir zugefügt hat mit meinem Messer aus mir raus geschnitten. Ich war komplett am Boden. Ich hatte zu der zeit suizidgedanken. Das einzige was mich davon abhielt die Tabletten zu schlucken war mein Freund. Ich kann/könnte es ihm nicht antun. Manchmal denke ich dass ich jemanden wie ihn nicht verdient hab. Ich malte zu der zeit viel. Tue ich immer noch. In meinen Bildern kann ich zeigen wer ich bin. Mein Vater ist zur Zeit mein größter halt und ich würde alles für ihn tun. Ich will eigentlich nur dass er stolz auf mich ist und mich lieb hat. Aber. Naja. Ich bin halt selbst gg der Meinung dass er es nich ist. Ich habe starke minderwertigkeitskomplexe. Ich möchte zu einem Psychologen gehen. Dafür müsste ich allerdings meiner Mutter und meinem Vater vom schneiden erzählen und das kann ich nicht. Mittlerweile schneide ich bei jeder Kleinigkeit. Ich bin von meinen Armen auf meine Beine übergegangen weil kein platz mehr war. Nur mein freund weiß etwas von meinem Problem und unterstützt mich sehr. Ich liebe ihn. Naja. Nichts interessantes. Just me. LG wolfmaedchen

1 Kommentar 6.1.16 01:02, kommentieren

Werbung